Wir begrüßen ganz herzlich Susanne Wegscheider als neue Clubschwester in unserem Club! Die Aufnahme erfolgte beim Clubabend im Juni 2017.

aufnahme wegscheider

Unserer wunderbaren Reise nach Kärnten ging eine perfekte Planung unserer lieben ehemaligen CS Gerlinde Minichberger voraus. Sie hatte sich im Vorfeld lange darum bemüht, uns einen wirklich tollen und interessanten Einblick in ihre neue Heimat zu geben. Danke Gerlinde! Das ist dir wirklich sehr gut gelungen!

Am 30.9. durften wir als erste Station bei unserer Villacher CS Sybille, die auch eine tolle Malerin ist, in ihrer Sommerresidenz direkt am Ossiacher See einen wunderbaren und lustigen Abend mit allerlei kärntnerischer Kulinarik verbringen. Wir lernten dabei auch einige CS aus Villach kennen. Vielen Dank, dass ihr uns so freundschaftlich bei euch aufgenommen habt!

Am nächsten Tag ging es in einem Kleinbus los, vorbei am Dobratsch, dem Hausberg, zur ersten Station, der Pfarrkirche St. Andrä. Der Vorgarten beherbergt einen Friedhof der gefallenen Soldaten aus dem ersten Weltkrieg. Im Inneren der Kirche bewunderten wir das Sternrippengewölbe mit Fresken und bestaunten das Wandgemälde von “Thomas von Villach” aus der 2. Hälfte des 15. Jahrhunderts.

Die Pfarrkirche St. Andrä befindet sich in Thörl-Maglern, dem Tor zum Süden. So führte uns der Weg also weiter nach Italien. Tarvis begrüßte uns mit seinem Markt, wo drei CS die ersten Winterjacken in schickem Gelb ergatterten. Man sieht sie auf unserem Foto “hervorleuchten”. Mit einem herrlichen Blick auf die Berge und strahlender Sonne gönnten wir uns Espressi und Cappucchini.

Anschließend ging es per Seilbahn auf den Monte Lussari, einem Wallfahrtsort. Der Legende nach fand dort 1360 ein Hirte eine kleine Marienstatue, wonach seine Schafe diesen Ort nicht mehr verlassen wollten. Also wurde dort eine Kirche erbaut. Entsprechend der 3 Länder werden hier auch Messen auf Deutsch, Slowenisch oder Slawisch

...

Zuerst die gute Nachricht

Klaus EckelDiesmal dreht sich alles um die Frage: „Kann man überhaupt noch
ein richtiges Leben führen?“

Do., 12. Okt. 2017, im Neuen Rathaus Linz, Festsaal
Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: ab 18:30 Uhr

K A R T E N V O R V E R K A U F :

  • Coiffeur Vogl, Herrenstraße 18, 4020 Linz
  • Schiefer Berufsmode GmbH, Johann-Konrad-Vogel-Str. 6, 4020 Linz
  • Dogstyler, Wiener Bundesstraße 74, 4061 Pasching (gegenüber Stadtfriedhof St. Martin)
  • Mrs. Sporty, Freistädterstraße 35, 4040 Linz und Leondinger Str. 140, 4060 Leonding
  • office@linz-lentos.at

Kartenpreis: 25 Euro. Freie Platzwahl.
Der Reinerlös kommt einem unserer karitativen Projekte zugute!

Von Josefina Vázquez Arco
mit GABRIELE DEUTSCH und DAVID WAGNER am Klavier

deutsch72Eine schwarze Komödie, in der nichts ist wie es scheint.

Zehn Jahre nach dem Tod ihres Mannes, eines berühmten Pianisten, will sich seine Witwe von seinem Klavier verabschieden. Während der neue Besitzer auf Besuch ist, um das Klavier zu testen, öffnet die untröstliche Hinterbliebene ihr Herz und erzählt die wahre Geschichte ihrer Liebe.

Mi., 16. Nov. 2016, im Casineum Linz
Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: ab 18:30 Uhr

K A R T E N V O R V E R K A U F :

  • Coiffeur Vogl, Herrenstraße 18, 4020 Linz
  • Schiefer Berufsmode GmbH, Johann-Konrad-Vogel-Str. 6, 4020 Linz
  • Dogstyler, Wiener Bundesstraße 74, 4061 Pasching (gegenüber Stadtfriedhof St. Martin)
  • office@linz-lentos.at

Kartenpreis: 25 Euro. Der Reinerlös kommt einem unserer karitativen Projekte zugute!

Begegnungen auf und hinter der Bühne mit HEINZ MARECEK auf Einladung des Soroptimist Club Linz Lentos im Neuen Rathaus Linz

00004Soro2Bis auf den letzten Platz gefüllt war Donnerstag, 28.4., abends der große Saal des Neuen Rathauses Linz. Die Soroptimistinnen vom Club Linz Lentos hatten zu einem Benefiz-Kabarett mit Heinz Marecek erneut zu Gunsten des Ausbaues des Lerncafés Auwiesen der Caritas geladen. Frau MMag. Petra Renn, Leiterin des Lerncafés konnte dafür einen Scheck über 3.000 Euro in Empfang nehmen. Der beliebte Schauspieler Heinz Marecek, bekannt von Bühne und Fernsehen, verzichtete dafür auf einen Teil seines Honorars.

Begrüßt wurden die knapp 500 Gäste von Club-Präsidentin Ingeborg Hager. Durch den Abend geführt wurde von Clubsekretärin Caroline Morhart-Putz. Platz genommen hatten unter anderem "Freundin" des Clubs Stadträtin Susanne Wegscheider, die den Saal kostenlos zur Verfügung stellte, Markus Milllidorfer mit Gattin (GO-Catering), der die Pausenverpflegung stellte. Auch Martina Blutsch (OÖ Gebietskrankenkasse) und Coiffeur Helmut Vogl (Coiffeur Vogl) hatten im Vorfeld kräftig die Werbetrommel für diese Veranstaltung gerührt.

Begeistert von der vergnüglichen Darbietung waren ebenso Universitätsprofessor Gerhard Wührer mit Gattin Zeyneb Bilgin-Wührer, einer angehenden Soroptimistin; die Berater Franz Auinger von (Inovato) und Gerhard Stürmer (Kepler Society), Primar Felix Fischer und Edi Mader (RSG), deren Gattinnen als Soroptimistinnen des Club Linz Lentos tatkräftig in der Pause Brötchen und Sekt kredenzten und viele Wirtschaftstreibende, wie Maria See (Möbel See) oder Gertraude und

...

Beim Jänner-Clubabend 2016 wurde DI Birgit Felfer-Oberzaucher als neue Clubschwester in unseren Club aufgenommen.

IMG 7710

JR 4808

Am 9. April 2015 präsentierte Philip Hochmair gemeinsam mit seiner Band Elektrohand Gottes sein experimentelles Sprechkonzert "Jedermann - reloaded". Die Veranstaltung wurde vom Soroptimist International Club Linz-Lentos als Benefizveranstaltung organisiert.

Galerie

sorop002

Wie das gelingen kann, referierte SABINE ASGODOM, vielfache Bestsellerautorin und Deutschlands wohl bekannteste Coach- und Managementtrainerin am 20. November 2014 im Donauforum der Oberbank vor 250 begeisterten Zuhörerinnen unter der Moderation von Dr. Christine Haiden, Chefredakteurin von "Welt der Frau". Es war ein Abend...

  • für berufstätige Frauen, die täglich den Spagat zwischen Beruf und Familie schaffen müssen
  • für Frauen-Serviceclubs – ein Sprachrohr für berufstätige und selbständige Frauen
  • zur Förderung von Frauen-Netzwerken
  • für Soroptimistinnen und Interessentinnen

Freiwillige Spenden kamen einem unserer karitativen Projekte zugute.

Galerie

Über den Ursprung des Internationalen Frauentages am 8. März gibt es verschiedene Theorien und Deutungen.
Einigen Quellen zufolge geht das genaue Datum auf den 8. März 1857 zurück, an dem Textilarbeiterinnen in New York in Streik traten. Andere Quellen nennen den 8. März 1908 als jenen Tag, an dem die Arbeiterinnen der Textilfabrik "Cotton" in New York in Streik traten, um bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen zu fordern. Die Fabrikbesitzer und Aufseher schlossen die Frauen in die Fabrik ein, um den Kontakt und die Solidarisierung mit anderen Belegschaften zu verhindern. Als plötzlich ein Feuer ausbrach, starben 129 Arbeiterinnen in den Flammen.